Schlagwörter

,

Auf dem Weg zum Besuch meiner Eltern ging ich mal wieder durch den Buchladen und mein Blick fiel auf „Das geheime Leben der Bäume“. 2 Tage später hatte ich es gelesen und war begeistert. Die Forschung bestätigt, was viele Menschen schon lange spürten. Der Wald lebt und aus allen bekannten Blickwinkeln wird er gesünder, vielseitiger und sogar produktiver! , je älter er ist.

Der Autor Peter Wohlleben ist passionierte Förster, spricht einerseits aus Erfahrung und andererseits kennt er die jungfräuliche Wissenschaft der Kommunikation zwischen den Pflanzen.

Ohne übertriebenen Pathos, oder weltfremde Esoterik, aber den Sinn für berührende Vergleiche beschreibt er die sozialen Qualitäten der Bäume einer Art, ihre Kommunikation mittels elektrischer und olfaktorischer Signale, ihre gegenseitig Unterstützung und einige biologische Phänomene, die wir bisher so nicht wahrnehmen konnten. Das Buch ist leicht geschrieben, öffnet die Schranken zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen ein wenig und trägt zur größeren Achtsamkeit auch mit jenen erfahrenen, majestätischen Wesen bei, die viele Menschenleben überdauern können und, wie keine anderes Reich der Lebewesen für langfristiges, ökologisches Denken und Beständigkeit steht.

Schon immer liebe ich Bäume und achte sie mit jedem Jahr mehr, da ich sie auch besser begreife und ihre Komplexität und Schönheit mich wieder staunen lässt. „Das geheime Leben der Bäume“ hat mich lachen und grübeln lassen und mich den Bäumen, ohne die ich mir kein menschliches Leben auf der Erde vorstellen kann, wieder ein Stück näher gebracht.

besser begreife und ihre Komplexität und Schönheit mich wieder staunen lässt. „Das geheime Leben der Bäume“ hat mich lachen und grübeln lassen und mich den Bäumen, ohne die ich mir kein menschliches Leben auf der Erde vorstellen kann, wieder ein Stück näher gebracht.

Advertisements